0992384150
Link verschicken   Drucken
 

Wasserversorgung

Die Gemeinde Geiersthal betreibt eine Wasserversorgungsanlage mit einem Leitungsnetz von ca. 50 km Länge. An dieses Netz sind derzeit rund 635 Anwesen angeschlossen. Die Regelungen zur Wasserversorgungsanlage ergeben sich insbesondere aus folgenden Satzungen:

Wasserabgabesatzung

Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung

 

Vorübergehender Wasseranschluss / Bauwasser

Wer nur vorübergehend einen Wasseranschluss benötigt, z.B. für eine Veranstaltung oder während einer Baumaßnahme, wenn der endigültige Wasseranschluss noch nicht hergestellt ist ("Bauwasser") kann bei der Gemeinde einen solchen Anschluss beantragten. Bitte verwenden Sie dazu folgendes Formular:

Antrag auf vorübergehenden Wasserbezug / Bauwasser

 

Grundstücksanschluss / Hausanschluss

Grundstücke, die durch Leitungen einer öffentlichen Wasserversorgungseinrichtung erschlossen werden, können an diese Einrichtung angeschlossen werden. Technisch ist dazu ein sog. Grundstücksanschluss zu verlegen, also eine Leitung, die von der Abzweigstelle der öffentlichen Versorgungsleitung (Hauptleitung) bis zur Übergabestelle (Ende des Grundstücksanschlusses hinter der Hauptabsperrvorrichtung im Grundstück oder Gebäude) reicht. An diesen Grundstücksanschluss schließen Sie wiederum die auf dem Grundstück befindlichen wasserversorgungsbedürftigen Bereiche an die öffentlichen Wasserversorgungseinrichtung an.

Der Grundstücksanschluss wird von der Gemeinde oder einem von ihr beauftragten Installationsunternehmen hergestellt, erneuert, geändert und unterhalten. Weitere Informationen dazu enthält das Merkblatt zur Wasserversorgung.

Für die Beantragung der erstmaligen Herstellung oder der Änderung eines Grundstücksanschlusses verwenden Sie bitte das Formular Antrag Wasseranschluss

 

Weitere Formulare

Antrag Herstellung Gebäudeinstallation

Antrag Änderung Gebäudeinstallation

Antrag Inbetriebsetzung Gebäudeinstallation

 

Anzeige einer Eigenwasseranlage

 

Informationen zur Wasserqualität

Die Orte Kammersdorf, Geiersthal, Höfing, Viertlweggrub und Auhof werden mit Trinkwasser aus einer Quelle und einem Tiefbrunnen bei Felburg versorgt. Dazu werden die folgenden Informationen bereitgestellt:

Untersuchungsbefund Trinkwasser

Bestimmung des Härtegrades

Wasserschutzgebietsverordnung

 

Alle anderen angeschlossenen Orte der Gemeinde Geiersthal (Altnußberg, Haidberg, Fernsdorf, Holzhaus, Pfranzgrub, Seigersdorf, Weging, Linden, Frankenried, Berging, Unterberging, Furthof, Grandmühle und Hartmannsgrub) werden mit Trinkwasser der Wasserversorgung Bayerischer Wald beliefert. Informationen zu den Eigenschaften des Trinkwassers sind auf der Internetseite www.waldwasser.de verfügbar.

 

Kosten

 

  • Verbrauchsgebühren (Stand: 2019):

Die Wassergebühren betragen:  
1,35 €/m³ (+ 7% Mehrwertsteuer)
zuzügl. einer Grundgebühr
     (bei überwiegend verwendeten Wasserzählern mit Nenndurchfluß bis 2,5 m³/h:
     2,00 € monatlich, bei größeren Wasserzählern progressiv steigend)

 

  • Anschlussbeitrag / Herstellungsbeitrag (Stand: 2019):

0,51 € je m² Grundstücksfläche +
2,65 € je m² Geschoßfläche (Außenmaße in allen Geschoßen)
(+ 7% Mehrwertsteuer)

 

Kostenerstattung für Grundstücksanschlussleitung:

für Erstverlegung, Änderung und Erneuerung für die Leitung außerhalb öffentlicher Flächen

nach tatsächlichem Kostenaufwand