Gemeinde Geiersthal  |  Rathausstraße 5  |  94244 Geiersthal  |  T.    09923 / 84150

 

Neues Beratungsangebot für Leerstandseigentümer

01. 07. 2021

ILE Donau-Wald bietet kostenlosen Service  -  Kümmerer als Ansprechpartner

Was tun mit leerstehenden Gebäuden und mit Baulücken im Ortsinneren? Dieser Frage gehen die Gemeinden der ILE-Donau-Wald schon länger nach.  2019 wurde dazu ein gemeinsames Konzept entwickelt und seit Ende Januar dieses Jahres steht der ILE ein „Kümmerer“ für Innenentwicklung dafür zur Seite. Er ist von der ILE beauftragt, sowohl den Gemeinden als auch den Eigentümern dabei zu helfen, diese Flächen bzw. Objekte inwertzusetzen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

 

Innen vor Außen

In den ILE-Gemeinden gilt das Motto „Innen vor Außen“: vorrangig die Baulücken im Innerortsbereich füllen und Leerstände aktivieren bevor neue Gebiete ausgewiesen werden. Denn: die verfügbaren Flächen sind begrenzt und können nicht beliebig vermehrt werden. Ausserdem sollen die Ortskerne (wieder) mit Leben erfüllt werden. Nur zusammen mit den Eigentümern und Bürgern können die Kommunen diese anspruchsvolle Zukunftsaufgabe angehen. All diese Bemühungen werden unter dem Begriff „Innenentwicklung“ zusammengefasst.

Innenentwicklung kann bedeuten:
•    Wiederbelebung/ Sanierung von Leerständen
•    Bessere Ausnutzung von Grundstücken (z.B. Dachausbau)
•    Bebauung von (erschlossenen) Baulücken
•    Nutzung von Brachflächen
•    Umnutzung von Gebäuden
•    Schließen von Baulücken im Ortskern
•    Neue Wohnformen
und einiges mehr.

 

Informations- und Beratungsangebot für Eigentümer

Dazu soll es auch ein Angebot an Info-Veranstaltungen, Überblick über Fördermöglichkeiten, Informationen zu neuen Wohnformen oder auch Workshops für Eigentümer von Leerständen oder Baulücken geben.
Neu ist ein konkretes Beratungsangebot, das sich an die Eigentümer aus Gemeinden des ILE-Gebiets richtet: Eigentümer von leerstehenden Gebäuden oder von Baulücken. Sie sollen dabei aktiv unterstützt werden, Ihre Objekte wieder inwertsetzen zu können.
Übernehmen wird diese Aufgabe Gero Wieschollek, der seit Anfang des Jahres die Aufgabe des „Kümmerers“ Innenentwicklung für die ILE übernommen hat und seit 2018 die ILE bei ihren Bemühungen unterstützt.
In einem ersten Gespräch mit dem bzw. der Eigentümer:in vor Ort sollen zunächst die Situation und die Herausforderungen des Objektes besprochen und aufgenommen werden. In Abstimmung mit dem gemeindlichen Bauamt wird dann versucht, eine individuelle Lösung zu entwickeln bzw. eine neue Nutzung entstehen zu lassen. Dabei geht es auch um mögliche staatliche Fördermittel für die Eigentümer.

 

Einfache Kontaktaufnahme

Interessierte Eigentümer, die einen Leerstand oder eine Baulücke im Gebiet der ILE-Donau-Wald haben, können sich an die Verwaltungsgemeinschaft Ruhmannsfelden, wenden, die Anfragen zentral für alle ILE-Gemeinden aufnimmt und weiterleitet (Tel. 0 99 29 / 94 01 16). Die Eigentümer können sich auch direkt an den Kümmerer Gero Wieschollek wenden, Email:    Alle Anfragen werden vertraulich bearbeitet und jeder Interessierte wird zurückgerufen.
Weitere Informationen sind auch auf der Internet-Seite der ILE zu finden: www.ILE-Donau-Wald.de